top of page

"Simracing auf der grossen Bühne"

Vom 13. bis 15.10.2023 fand die ADAC-Simracing Expo zum ersten Mal in der Westfalenhalle in Dortmund statt. Die zentralere Lage in Deutschland sollte dafür sorgen mehr Leute anzuziehen und den anwesenden Ausstellern und E-Sportlern ein grösseres Publikum zu bieten. Dieses Konzept war sicherlich ein voller Erfolg. Nachfolgend einige Impressionen zur diesjährigen Expo an der wir vor Ort waren um uns die neuesten Produkte und Hersteller hautnah anzusehen.

Vor Ort fanden sich viele der grossen und namhaften Hersteller von Simracing Produkten, wie Rigs, Lenkrädern, Pedalen, Schaltungen und Motion Simulatoren, sowie auch kleinere Hersteller, die sich auf die Produktion von DIY Artikeln spezialisiert haben. Dadurch lassen sich Produkte noch weiter individualisieren und an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Eines der sicherlich amüsantesten Produkte für den "Hausgebrauch" dürften die Rigs von Coffeeracer sein. Aus diesen unscheinbaren und stilvollen Tischen wird mit wenigen Handgriffen ein Simrig fürs Büro oder das Wohnzimmer, der sich ebenso schnell wieder verstecken lässt ;-)

Wer bei E-Sport, Simulatoren und Begriffen wie "Simracing" immer noch an Nerds in den dunklen Kellern ihres Elternhauses denkt, für den gibt es hier einen visuellen Reality-Check. Namen wie z. B. Bentley, Mclaren oder BMW um nur einige zu nennen, lassen es sich heutzutage nicht nehmen in diesen sich rasant entwickelnden Markt zu investieren und durch Kooperationen mit Herstellern wie Fanatec, Ascher Racing oder Asetek von einem neuen Kundenstamm zu profitieren. Durch die Nutzung dieser Synergien ist es erst möglich geworden, dass ein Simracing Lenkrad Hersteller zum offiziellen Lenkradlieferanten für den neuen BMW M4 GT3 Rennwagen wurde.

Auch Motion-Simulatoren werden für den Consumer Bereich immer erschwinglicher, da es mittlerweile immer mehr Hersteller gibt, die sich diesem Thema ernsthaft annehmen. Einer meiner persönlichen Favoriten der Messe war die Firma Novus-Sim aus Slowenien, die mit viel Herzblut ein von Grund auf neues System entwickelt haben und dieses zu einem sehr fairen Preis anbieten. Die Geschäftsführerin Tara Brus und ihr Team sind ein "Haufen" von sehr offenen und herzlichen Persönlichkeiten, bei denen man spürt, dass es ihnen primär um die Kreation eines wirklich tollen Gesamtpakets geht.

Auch Freunde "echter" Fahrzeuge bekamen einiges gezeigt. Einen Aston Martin Valkyrie live und in Farbe sieht man schliesslich auch nicht bei jeder Bahnhofsrunde durch die heimische Innenstadt... Ebenso wenig einen Porsche GT3 oder einen AMG GT4.

Abschliessend möchte ich sagen, der Event war sicherlich ein Erfolg auf fast ganzer Linie und hat das Potenzial und das Interesse der Besucher an diesem Markt wunderbar demonstriert, jedoch gibt es auch hier Potenzial nach oben für das nächste Jahr vor allem in Sachen Hallenauslastung und allgemeiner Kommunikation. Wir sind aber überzeugt, dass die Organisatoren und Aussteller sich dessen bewusst sind und uns auch nächstes Jahr wieder ein Highlight liefern werden. Auch für uns war dieser Event äusserst aufschlussreich und wir durften einige neue Bekanntschaften schliessen. Mehr Informationen als das schelmische Grinsen bekommt ihr aber erst in einem weiteren Blog-Post;-) zum Ausklingen gibt es jetzt noch ein paar bewegte Bilder von dem Event.

Einer der nächsten Posts wird sich um eine für Autos / Videos / Burger etc. bekannte Dortmunder Institution drehen, bei der wir ebenfalls kurz zu Besuch waren... Bis dahin wünsche ich euch eine gute Zeit.










コメント


bottom of page